Datenschutzhinweise der AOM

Mit den folgenden Datenschutzhinweisen informiert Sie die Akademie für Orthomolekulare Medizin (AOM), Mensweg 37b, A-6070 Ampass, darüber, welche personenbezogene Daten wir über Sie erheben, wenn Sie uns auf unserer Webseite www.aom-akademie.com besuchen, sich dort für unsere Veranstaltungen anmelden, oder unser internes Onlineportal benutzen. Ausserdem erläutern wir, wie wir Ihre Daten verwenden.

Definitionen

Unter "personenbezogenen Daten" versteht man im Allgemeinen Daten, welche Sie als Person eindeutig identifizieren können, z.B. Name, Adresse, Geburtsdatum, IP-Adresse, usw.

Die AOM speichert und verarbeitet solche Daten für die Organisation, Durchführung und Verwaltung des Vereinslebens sowie der Fortbildungsveranstaltungen (bei SeminarteilnehmerInnen gehört dazu z.B. auch die österreichische Arztnummer).

Unter "sensiblen Daten" versteht man z.B. Gesundheitsdaten, Fingerabdrücke, usw.
Die AOM speichert oder verarbeitet grundsätzlich keine "sensiblen Daten".

Welche Daten werden von der AOM
gespeichert und verarbeitet, und wozu?

Wenn Sie den öffentlichen Teil der AOM-Website besuchen, so speichert die AOM keine persönlichen Daten von Ihnen, und kann nicht erkennen oder herleiten, wer Sie sind oder wo Sie sich gerade auf unserer Website aufhalten.

Sie finden in diesem öffentlichen Teil aber auch Anmeldeformulare zur Mitgliedschaft und zu unseren Veranstaltungen.
Die dort erbetenen Angaben (Name, Adresse, Beruf, Kontaktdaten und Auswahl Ihrer Wünsche), werden von Ihnen persönlich per Fax, E-Mail, Post oder Eingabeformular an die AOM übermittelt.
Wenn Sie uns selber freiwillig diese personenbezogenen Daten übermitteln, werden diese auf einem Computer der AOM gespeichert, regelmäßig gesichert, und zum Zweck der Kommunikation mit Ihnen, sowie für die Verwaltung und Organisation des Vereins bzw. der Veranstaltungen verarbeitet.
Ebenso werden digitale oder ausgedruckte Bescheinigungen, Rechnungen, Tabellen, Unterschriftslisten und Prüfungsunterlagen zu Dokumentationszwecken sicher verwahrt, solange wie gesetzliche und behördliche Aufbewahrungsfristen dies vorsehen.

Sofern Sie an den AOM-Seminaren und dem dazugehörigen Online-Angebot teilnehmen, werden einige dafür benötigte personenbezogene Daten auch in einem separaten, gesicherten und zugangsgeschützen Bereich der AOM-Webpräsenz abgefragt, gespeichert und verarbeitet. Dies geschieht, um Ihnen die Nutzung und uns die Verwaltung Ihrer Online-Fortbilungen möglich zu machen, und um Ihnen am Ende eine Bescheinigung darüber ausstellen zu können. Nur in diesem zugangsbeschützten Bereich speichern wir vorübergehend auch IP-Adressen zur Absicherung im Fall von böswilligen Fremdzugriffen.
Für Ihren Login-Zugang werden ausserdem sogenannte Session-Cookies benötigt. Diese Cookies dienen zur Aufrechterhaltung Ihrer Sitzung, und werden vorübergehend auf Ihrem Computer gespeichert. Sie bleiben nur solange aktiv, wie der Browser geöffnet ist, oder bis Sie sich ausloggen. Personenbezogene Daten können daraus nicht ausgelesen werden, sondern dies dient dazu, dass Sie dort Ihren eigenen und geschützten Bereich haben.
Ihr Password speichern wir verschlüsselt, und versenden per E-Mail nur einen Link, unter dem Sie selbst ein neues Password erstellen können. Ihr eigentliches Password oder dessen Verschlüsselung versenden wir niemals per E-Mail.

Die AOM-Website nutzt SSL-Verschlüsselung, so dass Sie sicher sein können, sich auch tatsächlich auf unseren Seiten zu befinden.

Alle online gespeicherten personenbezogenen Daten werden fortlaufend gesichert, und - sofern nichts anderes mit Ihnen vereinbart wurde - spätestens kurz nach Ende des letzten von Ihnen besuchten Seminars automatisch wieder aus dem Onlinebereich gelöscht.

Ihre Zustimmung:

Im Rahmen der neuen EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), die am 25.5.2018 in Kraft tritt, und des österreichischen Datenschutzgesetzes (DSG), holt die AOM Ihr ausdrückliches Einverständnis zur Speicherung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ein, welche zur Nutzung unserer Angebote und der damit verbundenen Verwaltung, Organisation und Dokumentation benötigt werden.
Bitte beachten Sie, dass es uns organisatorisch nicht möglich ist, Ihre Anmeldungen oder Wünsche ohne ein solches Einverständnis weiter zu bearbeiten.

Auskunftsrecht:

Sie haben jederzeit das Recht auf Auskunft über die von Ihnen gespeicherten personenbezogenen Daten, sowie den Zweck der Speicherung.

Wem geben wir Ihre Daten weiter?

Die AOM gibt Ihre Daten für organisatiorische Zwecke, und zur Wahrung der eigenen rechtlichen Interessen und gesetzlichen Pflichten an folgenden Stellen weiter:

Wenn Sie Mitglied werden oder unsere Veranstaltungen besuchen, bzw. online unsere E-Learnings nutzen:

  • Vereins-intern: dem Vorstand (Obmann + Schiftführer) und Sekretariat. Dem Rechnungsprüfer in dem für seine Aufgaben notwendigen Umfang.
  • Fortbildungs-intern: bei Bedarf dem Kursleiter und dessen Stellvertreter im dafür notwendigen Umfang.
  • Der Österreichischen Ärztekammer, nur soweit dies für die Buchung Ihrer Fortbildungen benötigt wird, sowie im Einzelfall auf deren gezielte Anfrage bezüglich Seminarteilnahme oder absolvierten Prüfungen.
  • Sofern die AOM eine Veranstaltung in Kooperation mit einem anderen Veranstalter plant oder durchführt, werden nur die dafür notwendigen Daten, und nur von den an genau dieser Veranstaltung teilnehmenden Personen oder den daran Interessierten, mit diesem anderen Veranstalter ausgetauscht.
  • Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass bei unseren Präsenzseminaren die üblichen Unterschriftslisten zur Dokumentation der Anwesenheit geführt werden, auf denen andere Seminarteilnehmer die dort von Ihnen eingetragenen persönlichen Daten sehen können.

Behörden und Institutionen:
Für den aufgrund von Gesetzen und Bestimmungen notwendigen Umgang mit Behörden und Institutionen, angepasst an den jeweiligen Einzelfall und nur für den jeweiligen Zweck sowie nur im dafür notwendigen Umfang, geben wir bei Bedarf Daten weiter an z.B. Finanzamt, Bank, Gericht, etc., sowie an die von der AOM dafür benannten Vertreter, z.B. Steuerberater oder Rechtsanwalt.

Wenn Sie unsere Website und unser internes Online-Angebot besuchen:
Die AOM-Website liegt auf einem Server von "Strato", einem TÜV-zertifizierten Anbieter, der mit hohen Sicherheitsstandards ausschließlich in Deutschland operiert. Die AOM erhält von "Strato" anonymisierte statistische Auswertungen über Besucherzahlen etc., die zur Verbesserung der Website ausgewertet werden können. Auch alle IP-Adressen sind dabei anonymisiert. In diesen in Deutschland gelegenen Rechenzentren werden regelmäßige Backups und Sicherungskopien von allen Inhalten der Website erstellt, also auch von den im internen Online-Bereich gespeicherten persönlichen Daten.

Wem geben wir Ihre Daten NICHT weiter?

Mit Ausnahme der im vorigen Abschnitt Genannten ...
  • gibt die AOM Ihre personenbezogenen Daten niemals ohne Ihr ausdrückliches Einverständnis an Dritte weiter: nicht an irgendwelche Partnergesellschaften, nicht an Firmen, nicht zu Werbezwecken, nicht an beliebige Institutionen oder Einzelpersonen.
  • Wir geben Ihre Daten nicht an andere Vereinsmitglieder weiter.
  • Wir geben Ihre Daten nicht an unsere Referenten weiter.
  • Wir geben Ihre Daten nicht ins Ausland weiter.
  • Wir tun unser Bestes, um Ihre persönlichen Daten sicher vor fremdem Zugriff zu schützen.

zuletzt aktualisiert am 11.12.2017